Skip to main content

Die besten Staubsauger 2019 powered by Staubsauger Vergleich bei Vergleichs.com

Wasserstaubsauger - Finde den besten Staubsauger

Einen Staubsauger besitzt heutzutage so gut wie jeder in seinem Haushalt. Aufgrund der unterschiedlichen Zwecke gibt es mittlerweile die verschiedensten Modelle auf dem Markt. Ein gutes Beispiel hierfür ist der Wasserstaubsauger. Diese liegen aktuell im Trend und eignen sich bestens für Allergiker, da sie ein besseres Raumklima schaffen können. Im Grunde genommen handelt es sich um eine Variante des Nasssaugers. Dort wird durch klassische Putzarbeit der Boden vor Staub und Allergenen befreit. Selbst Pollen und andere Schmutzpartikel lassen sich damit ohne Probleme reinigen. Um was genau für einen Sauger es sich handelt, wie er funktioniert und worauf beim Kauf zu achten ist, wird im folgenden Wasserstaubsauger Test verraten. 
Wasserstaubsauger
Vergleichssieger
Thomas Pet and Family Aqua+ Staub- und Waschsauger

Was ist ein Wasserstaubsauger?

Bei einem Wasserstaubsauger handelt es sich um ein herkömmliches Gerät zum Saugen von Schmutzpartikel. Der Staub wird vom Boden gesaugt und anschließend in einem Behälter aufgefangen. Und genau dort befindet sich der Unterschied zu einem normalen Modell. Anstatt des Beutels ist einfach Wasser vorzufinden. So wird der eingesaugte Schmutz direkt beim Eintauchen in den Filter gebunden. Die Funktionsweise wurde nach dem Ursprung der Natur nachempfunden. Dort werden Pollen sowie andere Verschmutzungen aus der Luft genommen und auf den Boden gedrückt. Über die gleiche Funktionsweise verfügt auch ein Staubsauger mit Wasserfilter. 

Der Schmutz wird so gebunden, dass er gar nicht mehr entweichen kann. Nach einem Regen ist die Luft deutlich sauberer und frischer. Eine tolle Eigenschaft, die vor allem Allergiker zugute kommt. Hausmilben, Pollen und co. werden einfach gefiltert. Verwendet wird der Sauger meist in den privaten Haushalten. Doch auch in Industrien und Werkstätten ist er vorzufinden. Er kann Flüssigkeiten aufsaugen und zur gleichen Zeit trockenen Staub sowie Schmutz filtern. Zusammengefasst wird der Waschstaubsauger in folgenden Bereichen eingesetzt: 

  • Werkstatt
  • Hartböden
  • Textilien
  • Flüssigkeiten
  • Teppichen 

Der eingesaugte Schmutz wird in einem separaten Tank geführt. So kann stets klares Wasser zum Abgeben verfügbar sein. Der Sauger lässt sich nach Auffüllen des Wassers sofort benutzen. 

Wasserstaubsauger

Wie funktioniert ein Wasserstaubsauger?

In der Bauweise gibt es kaum Unterschiede zu einem normalen Staubsauger. Allerdings befindet sich am Staubsauger mit Wasser kein Behälter wieder. In diesem Bereich findet man einfach nur aufgefülltes Wasser wieder. Im Inneren des Geräts befindet sich ein System, welches eine Saugfunktion ermöglicht. Beim Einschalten des Saugers wird das Wasser im Behälter umher geschleudert. Beim Einsaugen tritt der Schmutz sofort in Kontakt mit dem Wasser und beginnt sich zu binden. Er kann praktisch nicht mehr entweichen. Ein kompliziertes Filtersystem wird deswegen nicht mehr benötigt. 

Ähnlich ist es bei normalen Staubsaugern. Dort tritt die Luft wieder nach außen. Hier wird der Schmutz mit Wasser gebunden und kann nicht mehr nach außen gelangen. Manche Modelle verfügen sogar über einen weiteren Filter um ganz sicher zu gehen. Ein Gewinn ist die Entwicklung für Allergiker. Nachdem der Reinigungsvorgang beendet ist, muss der Behälter mit Wasser einfach entnommen und geleert werden. Es ist wichtig den Behälter gut trocknen zu lassen. So können Schimmel und co. vermieden werden. Den Behälter des Saugers sollte man generell nach jedem Vorgang reinigen. 

Das Wasserstaubsauger Ranking 2019

Platz 1: Kärcher Staubsauger DS 6 Premium

Vergleichssieger
Kärcher Staubsauger DS6 Premium
MarkeKarcher
Modellnummer1.195-240.0
FarbeGrau, Weiß
Artikelgewicht7,5 Kg
Produktabmessungen28,9 x 53,5 x 34,5 cm
Fassungsvermögen1.7 Liter
Leistung650 Watt
Jährlicher Energieverbrauch28 Kilowattstunden
Lautstärke80 dB
Weitere SpezifikationenEin-/Aus-Schalter, Automatische Kabelaufwicklung, Herausnehmbarer Filter
  • Qualitativ sehr hochwertig
  • HEPA 13 Filter
  • Sehr Verbrauchsarm
  • Lautstärke
  •  Kein Aufsaugen von Flüssigkeiten möglich

Platz 2: Thomas Multi Clean 788562 X7 Aqua+

Unser zweiter Platz
Thomas Multi Clean 788562 X7 Aqua+ Staub- und Waschsauger
MarkeThomas
Modellnummer788562
FarbeSonstige
Artikelgewicht8,2 Kg
Produktabmessungen48,6 x 31,8 x 30,6 cm
Fassungsvermögen1.8 Liter
Leistung1700 Watt
Lautstärke72 dB
Weitere SpezifikationenVariable Leistung, Beutellos
  • Qualitativ sehr hochwertig
  • Sprühsaugfunktion 
  • Kein Saugkraftverlust
  • Gewicht mit 8,2 kg relativ schwer

Platz 3: Thomas Perfect Air Animal Pure

Preis- Leistungs Sieger
Thomas perfect air animal pure – beutelloser Tierhaarstaubsauger
MarkeThomas
Modellnummer786525
FarbeMehrfarbig
Artikelgewicht7 Kg
Produktabmessungen46,7 x 31,8 x 29,4 cm
Fassungsvermögen2.6 Liter
Leistung1600 Watt
MaterialKunststoff
Automatische AbschaltungNein
Weitere SpezifikationenWasserfilterung, Entfernt Tierhaare und Gerüche
  • Qualitativ sehr hochwertig
  • extra Tierhaardüse 
  • Kein Saugkraftverlust
  • Behältervolumen mit 1,0l relativ klein

Platz 4: Thomas 786522

4. Platz
Thomas 786522 Aqua+ Antiallergischer Staubsauger ohne Beutel, 48,6 x 31,8 x 34,7 cm, Türkis/Hellgrau
MarkeThomas
Modellnummer786522
FarbeBleue Turquoise/Gris Clair
Artikelgewicht8 Kg
Produktabmessungen48,6 x 31,8 x 34,7 cm
Fassungsvermögen1.8 Liter
Volumen1.8 Liter
Leistung1700 Watt
Automatische AbschaltungNein
Aktionsradius11 m
EnergieeffizienzklasseA
Weitere SpezifikationenBeutellos
  • Qualitativ sehr hochwertig
  • einfache Bedienung
  • Kein Saugkraftverlust
  • Mit 8 kg relativ schwer

Platz 5: Thomas Wasch-Sauger AQUA+ PET & FAMILY

5. Platz
Thomas Pet and Family Aqua+ Staub- und Waschsauger
MarkeThomas
Modellnummer788563
FarbeOrange
Artikelgewicht8,25 Kg
Produktabmessungen48,6 x 31,8 x 30,6 cm
Fassungsvermögen1.8 Liter
Leistung1600.0
Spannung1 Volt
MaterialKunststoff
Automatische AbschaltungNein
Aktionsradius1100 cm
Lautstärke72 dB
Weitere SpezifikationenBeutellos, Turbinenbürste, Tierhaarbürste, Variable Leistung, Bodenstaubsauger, Hygienefilter, Haustiere, Handgriffsteuerung, Zubehör
  • Qualitativ sehr hochwertig
  • extra Tierhaarbürste
  • Handgriffsteuerung
  • Mit 8 kg relativ schwer

Welche Arten von Wasserstaubsaugern gibt es?

Der Staubsauger mit Wasserfilter ist in 4 unterschiedlichen Varianten erhältlich. Welche das sind und wo die Unterschiede liegen, wird im Folgenden erklärt. 

1) Wasserstaubsauger (herkömmlich)

Bei der herkömmlichen Variante ist anstatt des Beutels ein Behälter mit Wasser vorgesehen. Beim Eintreten kommt der Schmutz sofort in Kontakt mit dem Wasser und kann nicht mehr nach außen gelangen. Im Inneren eines normalen Saugers werden Luftwirbelungen verursacht, die den Staub aufwirbeln und anschließend wieder aus dem Gerät schleudern. Beim Wasserstaubsauger sieht es anders aus. Dort werden zwar auch Luftströme verursacht, jedoch kann der Dreck nicht mehr entweichen. Deswegen lässt sich das Modell genauso gut als Luftfiltersystem verwenden. Dort muss lediglich der Schlauch abmontiert werden und die Maschine für etwa 30 Minuten laufen lassen. Dadurch entsteht unter dem Strich ein besseres Raumklima. 

2) Wasserstaubsauger (Zylinderform)

Zudem gibt es einige Modelle auf dem Markt, die in Zylinderform produziert wurden. Die tonnenartige Form erlaubt es größere Mengen an Schmutz und Partikel aufzunehmen. Andere hingegen besitzen sogar eine Steckdose. Dort können ein Bohrer oder ein Schleifer angeschlossen werden. Ideal für den Betrieb auf Baustellen. Sie können sowohl in der Industrie als auch im Haushalt eingesetzt werden. Sie dienen hauptsächlich zum Aufsaugen der Flüssigkeit. Vorsicht vor zuckerhaltigen Lösungen. Diese können das Gerät verkleben, sofern es nicht richtig gereinigt wird. 

3) Nass-trocken Sauger (nur Flüssigkeit)

Generell können nass-trocken Sauger, wie ihr Name bereits vermuten lässt, Flüssigkeiten als auch trockenen Schmutz aufnehmen. Allerdings gibt es die Geräte in den unterschiedlichsten Ausführungen. Manche Modelle können nur Flüssigkeit aufnehmen. Sie sammeln dabei alles in einem Tank, der nach der Reinigung entleert wird. Die Schmutzpartikel lagern sich am Ende des Rohres ab. Bei einer zu großen Menge oder Partikeln kann es passieren, dass das Rohr verstopft. Deswegen ist eine intensive Reinigung das A und O. Flüssigkeiten werden dabei im Handumdrehen aufgesaugt und man kann nicht damit in Kontakt kommen. Hier geht’s zum Nasssauger Ratgeber.

4) Nass-trocken Sauger (mit Wasserabgabe)

Bei der letzten variante handelt es sich um eine Abwandlung des vorherigen nass-trocken Saugers. Dieser Waschstaubsauger verfügt über eine Wasserabgabe Funktion. Es wurde ein sogenanntes Schlauchsystem angebracht, an dessen Ende sich eine Düse befindet. Diese saugt den Schmutz samt Wasser auf. Ein großer Vorteil der Geräte ist, dass Flecken aus einem Polster schnell entfernt werden können. Doch nach der Reinigung steht pflege auf dem Programm. Den Staubsauger mit Wasser gibt es übrigens mit und ohne Wasserfilter. Des Weiteren ist kein nachträgliches Wischen mehr erforderlich. Die komplette Arbeit wird vom Wasserstaubsauger übernommen. 

Worauf sollte beim Kauf geachtet werden?

Den Staubsauger mit Wasserfilter gibt es in zahlreichen Variationen und Abwandlungen. Deswegen muss man beim Kauf besonders genau hinsehen. Welche Faktoren beim Kauf eine Rolle spiele, wird im Folgenden erklärt. 

  • Handhabung: Je leichter sich ein Wasserstaubsauger bedienen lässt, umso besser. Viele der aktuellen Modelle können gar über der Schulter getragen werden, um die Treppen schnell abzusaugen. Allerdings ist davon abzuraten, da sie im Inneren des Geräts ein Behälter voll mit Wasser befindet. Achte beim Kauf auf eine gute Handhabung und leichte Bedienung. Für Treppen empfehlen sich andere Wasserstaubsauger. 
  • Gewicht: Ebenfalls eine Rolle spielt das Gewicht. Bei zu schweren Geräten kann die Reinigung schnell fordernd und anstrengend werden. Genau das gilt es ja zu vermeiden. Achte auf einen Wasserstaubsauger, der sich locker in die Hand nehmen lässt. Schwere Modelle gehen mit der Zeit auf den Rücken und können den Reinigungsprozess verlangsamen. 
  • Leistung: Nicht unwichtig ist die Leistung des Saugers. Generell sind die Anforderungen an einen Wasserstaubsauger sehr hoch. Die Geräte kosten etwas mehr als herkömmliche Modelle, jedoch bringen sie auch ihre Leistung. Zu viel Power sollte das Gerät allerdings auch nicht haben. Denn das wirkt sich auf den Stromverbrauch aus.
  • Zubehör: Ein weiterer wichtiger Faktor ist das Zubehör beim Wasserstaubsauger. Es macht auf jeden Fall Sinn das Gerät mit erweiterbarer Ausstattung zu kaufen. Diese können die Arbeit erleichtern und beschleunigen. Gute Beispiele hierfür sind: Außerdem stellt nicht jeder Hersteller das gleiche Zubehör zur Verfügung. Prüfe vor dem Kauf den Lieferumfang und wäge ab, ob es noch weiteres Zubehör benötigt. Es kostet zwar etwas mehr Geld, jedoch erleichtert es die Arbeit ungemein. 
  • Reinigungsleistung: Jeder Wasserbehälter oder Sauger muss mit Laufe der Zeit von Schmutz befreit werden. Das gilt vor allem für die Rohre. Größere Modelle erfordern längere Reinigungsarbeiten. Sei dir dessen beim Kauf bewusst. Nur so kann ein qualitativ hochwertiges Ergebnis auch bei zukünftigen Arbeiten gewährleistet werden. 
  • Preis: Der letzte Punkt befasst sich mit dem Preis. Wasserstaubsauger gehören zur teureren Variante der Sauger. Aufgrund ihrer Konstruktion und Leistung müssen Nutzer tiefer in die Tasche greifen. Achten deswegen beim Kauf auf einen fairen Preis. Vergleiche zuvor die Preise unterschiedlicher Hersteller miteinander. Erleichtert werden kann die Suche durch Vergleichsseiten. 
Wasserstaubsauger
Das Filtersystem eines Staubsaugers mit Wasserfilter.
Der Wassertank eines Wasserstaubsaugers.

Unsere Zusammenfassung

Wie der Wasserstaubsauger Test gezeigt hat, handelt es sich hier um eine spezielle Variante des Staubsaugers. Der Aufbau ist im Großen und Ganzen der gleiche nur mit dem feinen Unterschied, dass sich anstatt des Beutels ein Behälter voll Wasser befindet. Beim Einsaugen dringen Schmutz und Staub ganz normal ein, können jedoch nicht wieder nach außen. Durch die entstehenden Wirbel bindet sich der Schmutz mit dem Wasser und wird so gefiltert. Manche Geräte können sogar trockenen Schmutz aufsaugen und Filtern. Beim Kauf ist es wichtig auf Dinge wie Leistung, Zubehör, Gewicht und Handhabung zu achten. Diese erleichtern die Arbeit um ein Wesentliches. Dann sollte dem Kauf nichts mehr im Weg stehen.