Skip to main content

Die besten Staubsauger 2019 powered by Staubsauger Vergleich bei Vergleichs.com

Nasssauger - für gründliche Haushaltsarbeiten

In jedem deutschen Haushalt ist ein herkömmlicher Staubsauger nicht mehr wegzudenken. Tag für Tag entsteht neuer Schmutz, der gereinigt werden muss. Eine etwas andere Variante des Staubsaugers ist der Nasssauger. Der Nass- und Trockensauger saugt nicht nur trockenen Schmutz auf, sondern auch Holzspäne, Tierhaare, Flüssigkeiten und feuchten Schmutz. Das macht ihn besonders vielseitig. Gerade bei nassen Untergründen ist der Sauger eine gute Wahl. Dazu gehören beispielsweise die Küche, die Garage oder die Werkstatt. Allerdings gibt es beim Kauf auf einige Dinge zu achten. Worauf genau beim Kauf geachtet werden muss und wie ein Nasssauger funktioniert, wird im folgenden Artikel erklärt. 

Nasssauger
Vergleichssieger
Kärcher Waschsauger SE 4002

Was ist ein Nasssauger ?

Bei einem Nasssauger handelt es sich im Grunde genommen um nichts anderes als einen herkömmlichen Staubsauger. Allerdings nur in technischer Hinsicht. Beim Nasssauger gibt es einen erheblichen Unterschied: Er kann nicht nur trockene Stellen reinigen, sondern auch Verunreinigungen wie feuchten Schmutz oder andere Flüssigkeiten entfernen. Das macht ihn zu einem vielseitig einsetzbaren Gerät für den kompletten Haushalt. Normale Staubsauger können in dieser Kategorie nicht mithalten. Sie können lediglich trockenen Schmutz vom Boden saugen aber keinesfalls Flüssigkeiten oder ähnliches. 

Der große Vorteil beim Nass- und Trockensauger: Nutzer können je nach Bedarf einen speziellen Staubsaugerbeutel anbringen. Mit dem lässt sich dann ausschließlich nur trockener Schmutz beseitigen. Aufgrund der flexiblen Einsatzweise wird das Produkt des Öfteren im Nasssauger Test als „Allessauger“ bezeichnet und das nicht ohne Grund. 

Das Nasssauger Ranking 2019

1.Platz: Kärcher WD 6 P Premium Mehrzwecksauger

Vergleichssieger
Dyson Cyclone V10 Absolute
Tatsächliche Saugleistung* (Air Watt)260
Energieverbrauch (W)1300
Behältergröße (l)30
BehältermaterialEdelstahl
Nennweite Zubehör (mm)35
Stromart (V/Hz)220 – 240 / 50 – 60
Gewicht ohne Zubehör (kg)9,1
Abmessungen (L × B × H) (mm)418 x 382 x 694
* Gemessen an den Saugrohren nach der genormten Messmethode IEC 60312.
  • Robuste Bauweise
  • Einfache Bedienung
  • Preis ist relativ teuer
  • Ersatzteile sind teuer

2.Platz: Masko Nasssauger

Vergleichssieger
Masko® Industriestaubsauger – blau, 1800Watt ✓ Mit Steckdose ✓ Blasfunktion ✓ | Mehrzwecksauger Trocken-Saugen & Nass-Saugen | Industrie-Sauger mit & ohne Beutel | Wasser-Staubsauger beutellos
HerstellerMasko®
Behälter30 Liter
Gewicht8 Kg
Anschlusskabel4 m
Abnehmbarer Griffja
Blasfunktionja
  • günstig zu Kaufen
  • viel Zubehör
  • Nicht die beste Qualität in der Verarbeitung.

3.Platz: Kärcher WD 3 Premium Mehrzwecksauger

Vergleichssieger
Kärcher Mehrzwecksauger WD 6 P Premium
Tatsächliche Saugleistung* (Air Watt)260
Energieverbrauch (W)1300
Behältergröße (l)30
BehältermaterialEdelstahl
Nennweite Zubehör (mm)35
Stromart (V/Hz)220 – 240 / 50 – 60
Gewicht ohne Zubehör (kg)9,1
Abmessungen (L × B × H) (mm)418 x 382 x 694
* Gemessen an den Saugrohren nach der genormten Messmethode IEC 60312.
  • Robuste Bauweise
  • Einfache Bedienung
  • Preis ist relativ teuer
  • Ersatzteile sind teuer

4.Platz: Bissell 17132 Nasssauger

Vergleichssieger
BISSELL 2225N Crosswave Pet Pro 3-in-1 Bodenreiniger, für Hartböden & Teppiche, saugt & wischt Böden gleichzeitig, speziell für Haustier-Haushalte, 0.82 l, 560W

​​​​​Marke Bissell

Modellnummer 2225N

Farbe Titanium und Bosonova Blau

Artikelgewicht 4,9 Kg

Produktabmessungen 23 x 30 x 116,8 cm

Fassungsvermögen 0.82 Liter

Volumen 0.82 Liter

Leistung 560 Watt
Spannung 220 Volt

Aktionsradius 7.5 m

Lautstärke 80 dB

  • Sehr Handlich
  • Mit 294€ nicht gerade billig.

Wie funktioniert ein Nasssauger?

Die Funktionsweise ähnelt sehr dem eines normalen Staubsaugers. Während der Inbetriebnahme erzeugt der Ventilator im Inneren des Geräts einen Luftstrom, mit dem ein Unterdruck verursacht wird. Durch den Unterdruck entsteht ein Saugeffekt. Allerdings wird die Luft bei einem herkömmlichen Modell die Luft an den Seiten wieder herausgelassen. Das Aufsaugen von Flüssigkeiten wäre somit nicht möglich. Im schlimmsten Fall würden die feuchten Schmutzpartikel in Berührung mit dem Motor kommen und große Schäden anrichten. 

Anders sieht es bei einem Nasssauger aus. Dort existiert eine getrennte Luftzufuhr speziell für den Saugvorgang und der Kühlung des Motors. So können aufgesogene Flüssigkeiten erst gar nicht in Kontakt mit dem Motor kommen. Bei diesem Produkt wird die Flüssigkeit ohne Umwege direkt in den Auffangbehälter befördert. Nach der Reinigungsarbeit muss der Beutel nur noch entfernt werden. Durch ordentliche Recherche kann man auch feststellen, ob für die Entsorgung eine Ablassschraube oder ähnliches angebracht wurde. Dadurch ist es leichter den Schmutz zu beseitigen. 

Gearbeitet wird mit einem Kesselprinzip. Der Auffangbehälter dient hier als Kessel und bewahrt die Flüssigkeiten bis zu seiner Entsorgung auf. Wie groß das Volumen des Behälters ist, hängt vom jeweiligen Modell ab. Grundsätzlich bewegt sich das Volumen zwischen 20 und 30 Liter. Im gewerblichen Bereich werden oft größere Mengen benötigt wie etwa 40 Liter. Bei der Entsorgung wird einfach der Behälter herausgenommen und entleert. Wie oben bereits erwähnt kann eine Ablassschraube helfen den Sauger ohne Rückstände zu entleeren.

Welche Arten von Nasssaugern gibt es?

Der Nasssauger ist flexibel und kann in verschiedenen Bereichen eingesetzt werden. Deswegen gibt es auch unterschiedliche Arten, die auf spezielle Gebiete angepasst wurden. Welche das sind und wofür sie sich eignen, wird im Folgenden erklärt. 

1. Waschsauger

Bei dieser Art von Sauger handelt es sich um eine spezielle Form des Nasssaugers. Dieser verfügt zum herkömmlichen Modell eine integrierte Sprühfunktion, mit der Reinigungsmittel auf die zu behandelnde Fläche gespritzt werden kann. Dazu gehören unter anderem:

  • Matratzen
  • Teppichböden
  • Bodenbeläge
  • Textilien

Aus diesem Grund sind sie auch unter dem Namen Sprüh-Extrationsgerät bekannt. Ausgestattet werden sie mit 2 Wassertanks. Dabei handelt es sich um den Tank mit Frischwasser und dem Tank mit dem abgesaugten Schmutzwasser. So kann in einem einzigen Arbeitsvorgang die Fläche besprüht und gesäubert werden. Manuelles Einarbeiten ist hier nicht notwendig. 

Nasssauger Test
Ein Waschsauger ist für Hartböden und Laminatböden Ideal geeignet.
Nass & Trockensauger sind sehr Tracktisch und weren in der Industrie eingesetzt.

2. Nass- und Trockensauger

Eine weitere Variante ist die Kombination aus nass und trocken. Dieser ist ebenfalls in der Lage Flüssigkeiten aufzusaugen, die im Haushalt, der Werkstatt oder Garage anfallen. Alternativ kann ein Staubsaugerbeutel angebracht werden. Mit nur einem Knopfdruck kann das Gerät als purer Nasssauger verwendet werden oder umgekehrt. So können gleichzeitig Flüssigkeiten als auch Tierhaare oder Krümel entsorgt werden. Aufgrund der unterschiedlichen Einstellungsmöglichkeiten wird er meist als Mehrzweckreiniger bezeichnet. In einem Nasssauger Test darf diese Art von Sauger also nicht fehlen. 

  • Mann kann gleich den Boden Trockenwischen.
  • Einfacher und vielseitiger Staubsauger. Genau so praktisch wie ein 2 in 1 Staubsauger

3. Industriestaubsauger

Die letzte Variante des Nasssaugers ist der Industriestaubsauger. Wie der Name bereits vermuten lässt, wird dieses Modell überwiegend im gewerblichen Bereich eingesetzt. Sie sind deswegen etwas robuster und leistungsfähiger als die anderen Geräte. Eingesetzt werden sie beispielsweise in: 

 

  • Werkstätten
  • Baustellen
  • Industriehallen 

Sie wurden mit speziellen Filtern ausgestattet, die sogar Partikel aus Metall, Holz oder Feinstaub ohne Probleme reinigen können. Zu Verstopfungen kann es hier nicht kommen. Darüber hinaus sind die Steckdosen integriert worden. So kann der Sauger genauso gut als Stromquelle für andere Geräte genutzt werden. 

Industirenasssauger
Ein einfacher Industriesauger kann auch Nasssaugen.

Vorteile eines Waschsaugers

Die Vorteile eines Nasssaugern oder auch Waschsaugers haben wir hier mal zusammengefasst. Hier haben wir alle wichtigen Faktoren die für einen Nassauger Kauf stehen Aufgelistet:

  1. es wird kein Staubsaugerbeutel benötigt
  2. kompakte Bauweise ideal für grobe Arbeiten
  3. kann trockene Partikel wie Krümel, Tierhaare oder Staub aufsaugen
  4. eignet sich für Garten, Garage oder Werkstatt
  5. Schmutzwasser und Flüssigkeiten werden ohne Probleme aufgesaugt
  6. perfekt geeignet für Renovierungsarbeiten

Worauf sollte beim Kauf eines Nasssaugers geachtet werden?

Bei einem Nasssauger gibt es mehrere Dinge zu beachten. Viele schauen zunächst nur auf den Preis ohne Dinge wie Qualität und co. zu beachten. Welche Aspekte bei der Kaufentscheidung nicht fehlen dürfen, wird im Folgenden erklärt. Natürlich kommt es immer auf das jeweilige Einsatzgebiet des Staubsaugers an, nutzen Sie den Nassauger Privat oder Gewerblich wie viel Meter müssen Sie reinigen ? Hier haben wir von Staubsauger-berater.com mal die wichtigsten Kreterin zusammengefasst:

Qualität

Da es sich um ein Haushaltsgerät handelt, kommt das Produkt in regelmäßigen Abständen zum Einsatz. Das sollte beim Kauf berücksichtigt werden. Meist wird er mehrmals in der Woche verwendet, um die Küche und co. vor Krümel und Schmutz zu befreien. Dementsprechend sollte die Qualität passen. Hierbei macht es Sinn auf etablierte Hersteller zu setzen. Diese haben bereits jahrelange Erfahrung und können Fragen gezielt beantworten. Eher Abstand halten sollte man von Herstellern, die nicht bekannt sind oder aus dem Ausland kommen. Sämtliche Bauteile müssen kompakt verbaut worden sein und auch nach einiger Zeit Nutzung stabil dranbleiben. Je robuster der Sauger ist, umso langlebiger ist sein Gehäuse. 

Reinigungskraft

Nicht vergessen werden darf die Reinigungskraft. Die genaue Leistung richtet sich nach dem Einsatzgebiet. Mitarbeiter auf der Baustelle oder in der Industrie brauchen Modelle mit mehr Leistung. In Haushalten ist eine geringere Reinigungskraft in Ordnung. Nicht entscheidend für die tatsächliche Leistung ist die Wattzahl. Denn auch ein herkömmlicher Nasssauger mit niedriger Wattzahl kann beachtliche Leistung entwickeln. Letztendlich sollte das Gesamtpaket stimmen. Alle Bauteile sollten gut aufeinander abgestimmt sein. Zudem kann das Filtersystem Einfluss darauf haben. 

Handhabung

Da der Nasssauger mehrmals in der Woche verwendet wird, sollte auch dessen Handhabung passen. Nichts ist ärgerlicher als einen Staubsauger zu nutzen, der sich nicht individuell einstellen lässt. Ein ergonomisch in der Höhe verstellbarer Griff ist deswegen ein Muss. So kann das Saugrohr auf die entsprechende Körpergröße angepasst werden ohne Entstehung von Rückenschmerzen. Des Weiteren lässt er sich dadurch flexibler bewegen. Bei Stufen empfiehlt sich ein integrierter Haltegriff. So kann der Nasssauger bis zu seinem nächsten Einsatzort getragen werden. 

Kosten des Saugers

Der letzte Kauf Aspekt befasst sich mit den Kosten eines Nasssaugers und zwar speziell für den Unterhalt. Der Beutel kann mit Laufe der Zeit einiges an Geld kosten. Deswegen macht es Sinn auf eine Variante mit Behälter zurückzugreifen, die lediglich entleert werden muss. Ein wiederverwendbarer Beutel wäre noch besser. Ein bester Nasssauger hängt also nicht nur vom Preis, sondern auch dessen Ausstattung ab. Versuche die Preise im Internet miteinander zu vergleichen. Dazu braucht es nicht mehr als 5 Minuten und innerhalb kürzester Zeit bekommt man sein gewünschtes Produkt zum besten Preis vorgeschlagen. 

Welches Zubehör bei einem Nasssauger?

Manches Zubehör kann die Arbeit mit einem Nasssauger ungemein erleichtern. Dazu zählen unter anderem folgende Dinge:

  • Reinigungsmittel
  • Reinigungsaufsätze
  • Handgriff
  • Saugdüsen
  • unterschiedlich lange Schläuche
  • wiederverwendbarer Beutel
  • Mikrofilter
  • Anschlüsse für andere Geräte

Für welches Zubehör man sich letztendlich auch entscheidet, wichtig sind vor allem der Beutel sowie die Reinigungsmittel. Schließlich sind sie ein Teil des gesamten Nasssauger-Konzepts. Der Haltegriff kann beispielsweise den Tragekomfort in höher liegenden Räumen verbessern. 

Nasssauger von Lidl

Auch einer der größten Einzelhandelsketten bietet einen Nass-und Trockensauger in Ihrem Sortiment. Wir sagen nach etlichen Kundenmeinungen das der Akku-Nass und Trockensauger PNTSA 20-Li A1 eine super Alternative zu anderne Modellen ist von Namhaften Herstellern wie Bosch, Kärcher, Miele, Dyson.

Unser Fazit zu Nasssaugern

Bei einem Nasssauger handelt es sich genau genommen um einen herkömmlichen Staubsauger, nur mit dem Unterschied, dass hier auch Flüssigkeiten vom Boden gereinigt werden können. Deswegen gibt es ihn in 3 unterschiedlichen Varianten: Nasssauger, Nass- und Trockensauger sowie Industriestaubsauger. Ein großer Vorteil ist seine flexible Einsatzweise. Er kann nicht nur in privaten Haushalten, sondern auch in Industrien, Baustellen oder Werkstätten benutzt werden. Beim Kauf ist es wichtig auf Dinge wie Preis, Qualität, Saugleistung und Ergonomie zu achten. Ansonsten sollte dem Kauf eines Nasssaugers nichts mehr im Weg stehen.