Skip to main content

Die besten Staubsauger 2020 powered by Staubsauger Vergleich bei Vergleichs.com

Kabelloser Staubsauger - Informations Ratgeber

Ein kabelloser Staubsauger stellt ein praktisches elektronisches Haushaltsgerät dar, das einfach und bequem Verschmutzungen nahezu aller Art aufnimmt. Das besonders praktische an einem Staubsauger ohne Kabel ist der sehr flexible Einsatz. Wie es der Name bereits sagt, wir ein kabelloser Staubsauger nicht mit einem Stromkabel betrieben, sondern für die Inbetriebnahme sorgt ein Akku. Sehr bequem und vor allem auch schnell lassen sich mit dem kabelloser Sauger beispielsweise Essenskrümel vom Tisch aufnehmen, auch kleinere Stellen auf dem Teppich oder auf dem glatten Fußboden sind in Windeseile wieder sauber und rein. 

Nicht weniger praktisch stellt sich der Einsatz von beim Reinigen des Autos dar. Ohne lästige Kabel und ohne permanenten Stromanschluss an der Steckdose lässt sich das Fahrzeug auch mal zwischendurch schnell und dennoch gründlich reinigen. Speziell an Stellen, die für einen Bodenstaubsauger mit Kabel relativ schwer erreichbar sind, lassen sich mit den kleinen, handlichen kabellose Staubsauger mit Akkubetrieb auch sehr enge Stellen im Inneren der Autos säubern.
Kabelloser Staubsauger

Die unterschiedlichen kabellosen Staubsauger in der Übersicht

Der kabellose Staubsauger bewährt sich selbstverständlich vor allem im Haushalt. Dort stellt er einen schnellen, bequemen und nahezu unverzichtbaren Helfer dar, wenn es darum geht Verschmutzungen zu entfernen. Staubsauger werden übrigens auch ganz einfach als Akku-Staubsauger bezeichnet, zumeist handelt es sich um einen kleinen Handstaubsauger, der ohne eine Stromnetzverbindung und damit ohne ein lästiges Kabel seinen guten Dienst versieht. 

Wie bei allen Elektrogeräten, gibt es auch bei kabellosen Staubsaugern ganz verschiedene Ausführungen, wie etwa den sehr praktischen 2 in 1 Staubsauger. Hier lässt sich das Handgerät einzeln nutzen und durch das Zusammensetzen verwandelt sich der Staubsauger in ein Gerät mit Stil und wird somit zum Bodensauger. Ebenso sind kabellose Staubsauger mit oder ohne Beutel erhältlich, hierbei fallen in etlichen Tests die Geräte vom Hersteller Dyson besonders positiv auf. Dabei handelt es sich beispielsweise um den Dyson V6 Animalpro, den Dyson V6 Total Clean oder den Dyson V6 Fluffy.

Testsieger
Dyson V10 Cyclone Motorhead

Kabelloser Staubsauger – diese Varianten gibt es

Kabelloser StaubsaugerVor allem die kabellosen Tischsauger sind besonders kompakt und handlich. Zumeist verfügen diese über ein Länge von 30-40 Zentimetern und das Fassungsvermögen beträgt bis zu 0,5 Liter. Mit diesen kleinen Alleskönnern lassen sich besonders auch Tierhaare und kleinere Verschmutzungen ideal entfernen. Bei der Tischreinigung leisten die kleinen Sauger wahre Wunder. Rückstände aller Art und vor allem Krümel werden wie von Zauberhand beseitigt. Und dies nicht nur auf dem Tisch, sondern auch auf Sesseln und auf dem Sofa. 

Dort lassen sich auch die kleinsten Ritzen ohne Probleme reinigen. Die kleinen „Saubermänner“ sind überall sehr flexibel einsetzbar, diverse Aufsätze machen die Reinigung an allen möglichen Stellen leicht und einfach. Viele der Geräte enthalten bereits beim Kauf verschiedenes Zubehör, vor allem unterschiedliche Düsen. Ebenso lassen sich zahlreiche Zubehörteile nachkaufen. Bei einigen kabellosen Staubsaugern wird zusätzlich ein Saugschlauch mitgeliefert oder kann entsprechend ergänzt werden. Somit lässt sich die Einsatzfähigkeit noch deutlich erhöhen. Ebenso zählte der Handstaubsauger zu den beliebten Modellen bei den Kabellosen. Er wird ausschließlich mit einem Akku betrieben. Als besonders handliches und kompaktes Gerät wird ein kabelloser Staubsauger zumeist für die kleine Reinigung zwischendurch eingesetzt. Schläuche und weitere Zubehörteile, wie man sie von einem herkömmlichen Bodenstaubsauger mit Kabel kennt, gibt es bei diesen kleinen Sauggeräten nicht.

Hierfür überzeugen auf jeden Fall die längeren Saugdüsen sowie der praktische Betrieb, vor allem weil keine permanente Stromversorgung via Kabel nötig ist. Hierbei sollte allerdings stets darauf geachtet werden, dem kleinen Saughelfer nicht zu viel zumuten zu wollen, denn wie es Akkus so an sich haben, müssen sie von Zeit zu Zeit geladen werden. Öfteres Aufladen des kabellosen Sauger muss daher unbedingt mit eingeplant werden. So sind die Unterschiede allerdings auch darin zu sehen, dass ein kleine kabelloser Staubsauger über verschiedene Kapazitäten in Sachen der Staubaufnahme Verfügung. Diese differieren von Gerät zu Gerät. Im Test für kabellose Staubsauger wird auch deutlich, dass etliche Handstaubsauger sogar über einen herkömmlichen Staubbeutel verfügen. Andere Akku-Sauger sind lediglich mit einem praktischen Plastikbehälter versehen, der gleichzeitig als Permanent-Lösung für das Aufnehmen von Staub und Schmutz verwendet wird. Bei Haushalten, bei denen viele Tierhaare aufgesaugt werden müssen, eignen sich die Permanent-Filter besser. Dies liegt darin begründet, weil sich hier die Reinigung des Staubsaugers deutlich einfacher und effektiver durchführen.

Kabelloser Staubsauger
Die kabellosen Staubsauger oder auch Akkustaubsauger bei uns im Test.
Kabelloser Staubsauger
Einer der besten Sauger ist der Dyson V8 Absolut.

Kabelloser Staubsauger -Typen

Bei kabellosen Staubsaugern handelt es sich in der Regel um kompakte Handgeräte. Je nach Ausführung und Hersteller gibt es allerdings auch Vorteile und Nachteile. Diese liegen zumeist darin begründet, dass Tischsauger sehr handlich und kompakt sind, verfügen allerdings über ein begrenztes Fassungsvermögen. Beim Handstaubsauger ist der große Vorteil darin zu sehen, dass er mit seiner kompakten Bauweise zu überzeugen weiß. Hierfür können unter Umständen die Akku-Ladezeiten etwas länger sein.

Ist Wasser aufsaugen möglich mit dem kabellosen Staubsauger?

Viele halten es nicht für möglich, aber es gibt tatsächlich auch kabellose Staubsauger, die in der Lage sind Wasser und andere Flüssigkeiten aufzunehmen. Wenn dies gewünscht wird, muss der Auffangbehälter allerdings ganz besonders dafür ausgelegt sein. Ein kabelloser Staubsauger, der Wasser aufsaugen kann, sind auf jeden Fall stets mit einer separaten Kennzeichnung versehen. Im Test wird dabei deutlich, dass es sogar zahlreiche Modelle gibt, die sich für diesen Einsatzzweck recht gut eignen. Diesbezügliche Erfahrungen sowie Vor- und Nachteile werden beispielsweise immer wieder auch von der Stiftung Warentest, bei einem kabelloser Staubsauger Test, erhoben. Speziell bei diesen Sonderanwendungen kann es sehr hilfreich sein, dass sich potenzielle Käufer kundig machen, um sich für genau das für den individuell vorgesehenen Einsatzzweck passende Gerät entscheiden zu können. Ein Parameter, der bei jeder Kaufentscheidung auf jeden Fall Eingang in die Betrachtung finden sollte, ist die Akkulaufzeit von kabellosen Staubsaugern. Die Nutzungsdauer der Lithium Ionen Akkus hängt natürlich auch maßgeblich von der jeweiligen Benutzung ab.

Das Gewicht von kabellosen Staubsaugern

Das Gewicht von kabellosen Staubsaugern variiert auf jeden Fall von Modell zu Modell und von Hersteller zu Hersteller. Zumeist sind die Sauggeräte durch ihre kompakte und handliche Bauweise relativ leicht, das Gewicht übersteigt dabei in den wenigsten Fällen die Grenze von 1,5 kg. Darunter finden sich allerdings sogar absolute Leichtgewichte, die lediglich 0,5 kg auf die Waage bringen. Hierbei liegen die Testsieger zumeist dicht an dicht bei einem Vergleich zusammen und so sind die Unterschiede der jeweiligen Vergleichsparameter oft nur sehr gering. In aktuellen Tests von kabellosen Staubsaugern stellen werden unterschiedliche Modelle vorgestellt. Hier sind auch namhafte Hersteller zu erwähnen, die ganz weit vorne liegen in der Vergleichsskala. So erzielen beispielsweise kabellose Staubsauger der Marke Dyson starke Saugleistungen, allerdings bewegen sich auch die Hersteller AEG, Bosch oder Makita ganz weit vorne im Vergleich.

Als Marktführer bei den kabellosen Staubsaugern rangieren vor allem die Marken wie der
Dyson kabelloser Staubsauger, aber auch Modelle von Bosch. Dicht gefolgt von anderen Herstellern, die ebenso mit attraktiven Leistungen aufwarten können.

Aufstellung der Hersteller nach Rang:

Dyson kabelloser Staubsauger – hier überzeugt z.B. der Dyson V7 Trigger
Bosch kabelloser Staubsauger – hier sind der Bosch BCH6ATH25 sowie der Bosch BCH6ZOOO zu erwähnen

folgen relativ dicht.

Kabelloser Staubsauger – auch im Camper sehr beliebt

Ein kabelloser Staubsauger leistet selbstverständlich nicht nur im häuslichen Bereich sehr gute Dienste, auch im Camper oder Wohnmobil erfreut er sich großer Beliebtheit. Die Kompaktbauweise und Handlichkeit kommt gerade hier besonders gut zur Geltung. So überzeugt der besonders praktische Einsatz durch die bequeme Mitnahmemöglichkeit.

Kabelloser Staubsauger Test

Bürsten: Bei den Bürsten verhält es sich kaum anders. Aus sie sind ein elementarer Bestandteil der Grundausstattung bei einem kabellosen Staubsauger. Die Borsten eignen sich zum Beispiel ideal dafür, um Tierhaare zu entfernen. Aber auch andere Verschmutzungen und Rückstände lassen sich unter Zuhilfenahme von Bürsten in vielen Fällen einfach und bequem entfernen. Die hauptsächlichen Unterschiede bei den Staubsaugerbürsten, sind in der jeweiligen Ausrichtung zu sehen.

Wechsel Akku: Wer recht viel und oft eine hohe Saugleistung benötigt, sollte sich auf jeden Fall für einen Akku zum Wechseln entscheiden. Hierbei muss allerdings bereits beim Kauf unbedingt darauf geachtet werden, dass das Modell, welches im Fokus des Interesses steht, auch wirklich über die Möglichkeit eines Akkuwechsels verfügt. Denn speziell bei den kleineren Akku-Staubsaugern ist dies oft nicht der Fall.

Die Nachteile und Schäden

Düsen: Diese zählen zu den Teilen, die am meisten dazu gekauft werden bei den kabellosen Staubsaugern. Sie sind es auch, mit denen man bis in die kleinsten Ecken Verschmutzungen aufsaugen kann. Es gibt unterschiedliche Düsenformen, die sich spielend leicht auf den Staubsauger aufsetzen lassen und sind beispielsweise in einer sehr langen Ausführung auch als sogenannte Polsterdüsen bekannt. Allerdings sind gerade die besonders schmalen und langen Düsen, mit denen auch die engsten Ritzen erreicht werden können, bereits im Lieferumfang des Originalgeräts enthalten. Sollte dies nicht der Fall sein, lassen sie sich auf jeden Fall auch als Zubehörartikel nachkaufen.