Skip to main content

Die besten Staubsauger 2019 powered by vergleichs.com

Bodenstaubsauger - ideal für alle Bodenbeläge

Wer seinen Boden schnell und unkompliziert reinigen möchte, ist mit einem Bodenstaubsauger bestens beraten. Es gibt hier allerdings die verschiedensten Modelle, welche je nach Anspruch Vor- und Nachteile aufweisen können. Daher soll es in den nachfolgenden Absätzen vor allem darum gehen, welche Arten von Bodenstaubsaugern es gibt, für welche Zwecke sich diese eignen und auf welche Aspekte überhaupt vor dem Kauf eines Bodenstaubsaugers geachtet werden sollten. 

Bodenstaubsauger
Vergleichssieger
Testsieger Miele Complete C3 PowerLine Bodenstaubsauger

Was ist ein Bodenstaubsauger eigentlich und wozu eignet sich dieser?

Bei einem Bodenstaubsauger handelt sich womöglich um den klassischsten Staubsauger, welchen es auf dem Markt gibt. Wie der Name schon verrät, wird dieser in erster Linie zum Saugen und Saubermachen des Bodens verwendet. Ausgestattet ist ein solcher Sauger meist mit einem etwas längeren Schlauch, an wessen Ende sich ein Saugrohr befindet. Dieses wiederum weist dessen Ende den Saug-Kopf auf, mit welchem sich der Boden saugen lässt. Das Saugrohr ist außerdem mit einem Griff ausgestattet, durch welchen sich der Sauger perfekt führen kann. Aufgesaugt werden Staub, Schmutz und andere kleine Gegenstände beim Saugen mit dem Bodenstaubsauger durch das Saugrohr und den Schlauch. Dieser wiederum für in den Körper des Saugers an sich. Hier befindet sich bei den meisten Modellen ein Beutel, in welchem der Schmutz aufgenommen werden kann und anschließend entsorgt werden kann. 

Bodenstaubsauger funktionieren stets elektrisch und sind mit einem kleinen Motor ausgestattet, welcher für die nötige Leistung zum Saugen sorgt. Außerdem befinden sich in den Saugern meist mehrere Filter, welche dafür sorgen, dass der Sauger nicht beschädigt werden kann. Zudem sorgen diese dafür, dass keine schädlichen Staubpartikel in die Luft gelangen. Ein Bodenstaubsauger eignet sich ausschließlich zum Aufsaugen von Staub und kleinen Schmutz-Partikeln, welche sich auf dem Boden befinden. Sobald die Partikel zu groß sind, könnten diese das Saugrohr oder den Schlauch verstopfen und sind daher nicht mehr für den Bodenstaubsauger geeignet. Generell bietet ein Bodenstaubsauger eine besonders schnelle und effektive Möglichkeit der Säuberung des Bodens in Wohnungen und Häusern. Verwendet werden können Sauger hier sowohl für Parkett als auch für Laminat, Fliesen und Teppich. 

Bodenstaubsauger Test - welche Vorteile ergeben sich durch einen solchen Sauger?

Ein Bodenstaubsauger weist viele verschiedene Vorteile auf. Gerade heutzutage sind die verfügbaren Bodenstaubsauger modern und entsprechen der neuesten Technik. Somit sind diese auch mit vielen hilfreichen Funktionen ausgestattet. Der Vorteil hier liegt vor allem darin, dass die Bodenstaubsauger sehr flexibel angewendet werden können. So lassen sich diese für die verschiedensten Arten von Böden einsetzen. Außerdem können Bodenstaubsauger auch modifiziert werden und so zum Saugen von Gegenständen oder anderen Bereichen verwendet werden. Die meisten Staubsauger lassen zudem das Vornehmen der verschiedensten Einstellungen zu. Beispielsweise lassen sich hier verschiedene Stufen zum Saugen auswählen. Für gröberen Schmutz kann eine starke Stufe zum Saugen eingestellt werden. Für leichten Staub und Schmutz hingegen lässt sich eine schwach eingestellte Stufe verwenden. Durch die vielen Einstellungsmöglichkeiten bei Bodenstaubsaugern sind auch die Anwendungsbereiche vielfältiger. 

Weiterhin punkten Bodenstaubsauger dadurch, dass diese besonders leicht zu handhaben sind. Ein Bodenstaubsauger lässt sich ohne viel Vorwissen bedienen. Außerdem ist für die Bedienung eines solchen Staubsaugers kein großer Aufwand von Kraft vorausgesetzt. Dies liegt daran, dass die Sauger vor allem sehr leicht gebaut sind. Gelenke und Schläuche sorgen dafür, dass sich mit den Saugern die verschiedensten Winkel einer Wohnung oder eines Hauses erreichen lassen. Ebenso sind Bodenstaubsauger umweltschonend. Zum einen liegt dies natürlich an dem elektrischen Antrieb. Zum anderen liegt dies aber daran, dass die Staubsaugerbeutel, welche für einen Bodenstaubsauger mit Beutel verwendet werden, meist recycelt werden können beziehungsweise biologisch abbaubar sind. Es gibt darüber hinaus sogar Modelle, welche ohne Staubsaugerbeutel funktionieren und damit noch schonender für die Umwelt sind. Zu guter Letzt punkten Bodenstaubsauger dadurch, dass diese schon günstig erhältlich sind. Für kleine Modelle, welche sich beispielsweise bestens für Wohnungen eignen, müssen keine großen Geldsummen aufgewendet werden. Das Preis/Leistungsverhältnis bei diesen Geräten kann also auf voller Linie überzeugen. 

Bodenstaubsauger - welche verschiedenen Arten gibt es?

Generell lässt sich zwischen verschiedenen Arten von Bodenstaubsaugern unterscheiden. Diese sind je nach Typ für unterschiedliche Anforderungen geeignet und weisen daher natürlich auch unterschiedliche Vorteile auf. So gibt es zum einen den klassischen Bodenstaubsauger mit Beutel. Hierbei handelt es sich womöglich um den am häufigsten verwendeten Staubsauger. In erster Linie kann der Bodenstaubsauger mit Beutel für größere Flächen verwendet werden. Durch einige Modifikationen lassen sich beispielsweise auch Polster oder sogar Möbel mit diesem säubern. Der Staub und Schmutz wird bei diesem in einem Beutel aufgenommen. Nach einigen Malen des Saugens muss der Beutel in der Regel ausgetauscht werden. Der benutzte Beutel kann hier nun einfach entsorgt werden. Angeschlossen werden muss ein Bodenstaubsauger mit Beutel natürlich stets an einer Steckdose, welche sich daher immer in der Nähe des Gerätes befinden muss. 

Bodenstaubsauger
Ein einfacher günstiger Bodenstaubsauger vom Hersteller Siemens.

Bodenstaubsauger ohne Beutel - Auf was achten ?

Zum anderen gibt es auch den Bodenstaubsauger ohne Beutel. Anstelle eines Beutels sind diese Arten von Bodenstaubsaugern mit einem Behälter versehen, in welchem der Schmutz und Staub aufgefangen wird. Dieser wiederum muss in regelmäßigen Abständen ausgeleert werden. Natürlich ist der Auffangbehälter herausnehmbar und lässt sich so meist schon mit wenigen Handgriffen abschließen. Das Besondere hierbei ist, dass sich bei einem Beutellosen Staubsauger viel einfacher einsehen lässt, wann dieser „voll“ ist beziehungsweise entleert werden muss. So ist der Auffangbehälter mit transparent und mit einem Guckfenster ausgestattet. Außerdem können Bodenstaubsauger ohne Beutel dadurch punkten, dass diese günstiger in ihrer Anschaffung sind als Staubsauger mit einem Beutel. Gerade langfristig sind diese aber besonders günstig, da nie Staubsaugerbeutel angeschafft werden müssen. Dies führt natürlich auch zu mehr Nachhaltigkeit, denn obwohl Staubsaugerbeutel meist recycelt werden können, muss für diesen Prozess natürlich dennoch Energie aufgewendet werden. Am schonendsten für die Umwelt ist daher ein Bodenstaubsauger ohne Beutel.

Wir wollen Ihnen hier jetzt nochmals alle Vorteile und Nachteile auflisten was Bodenstaubsauger haben. Die Vorteile wurden vom der Redaktion zusammengeschrieben.

Hier finden Sie alle Vorteile:

  • hohe Leistung
  • Für Teppichböden, Laminat, Fliesen super geeignet.
  • meist viel Zubehör 

Hier finden Sie alle Nachteile:

  • hohe Lautstärke
  • braucht viel Stauraum
Bodenstaubsauger

Akku Bodenstaubsauger

Zudem kann auch noch ein Staubsauger mit Akku unterschieden werden. Diese konnten gerade in den letzten Jahren an viel Beliebtheit gewinnen. Dies liegt natürlich vor allem daran, dass sich Akku Bodenstaubsauger besonders bequem bedienen lassen. Ist der Staubsauger erst einmal aufgeladen, so kann dieser meist über einen längeren Zeitraum verwendet werden, ohne diesen oft aufladen zu müssen. Akku Bodenstaubsauger sind meist etwas kleiner als klassische Bodenstaubsauger. So werden diese meist für kleinere Flächen verwendet. Der Vorteil der Akku Bodenstaubsauger liegt vor allem darin, dass sich mit diesen auch besonders kleine Winkel und Ecken eines Raumes saugen lassen. Klassische Bodenstaubsauger hingegen sind meist auf größere Flächen ausgelegt. Ebenso können die kleineren Akku Bodenstaubsauger dadurch punkten, dass diese kabellos funktionieren. Eine Steckdose in der Nähe von diesen Geräten stellt also keine Voraussetzung dar. Die Anwendungsbereiche von Bodenstaubsaugern mit Akku fallen dadurch sogar noch größer und vielfältiger als bei den anderen Arten von Bodenstaubsaugern aus. 

Auf welche Faktoren sollte vor dem Kauf geachtet werden?

Welcher Staubsauger sich als bester Bodenstaubsauger bezeichnen lässt, hängt in erster Linie von dem Anwendungsgebiet und den persönlichen Ansprüchen ab. Es gibt jedoch einige Faktoren, welche vor dem Kauf dringend beachtet werden sollten, um garantiert den passenden Sauger zu erwerben. Wie sich im Bodenstaubsauger Test herausgestellt hat, spielt vor allem die Performance des Bodenstaubsaugers eine wichtige Rolle. Gemessen werden kann diese unter anderem an der Saugleistung. Um auch groben Schmutz aufsaugen zu können, sollte hier ein Modell mit mindestens 500 Watt Leistung ausgewählt werden. 

Bei Akku Bodenstaubsaugern fällt die Leistung natürlich geringer aus. Eine gute Performance bei einem Bodenstaubsauger zeichnet sich gleichzeitig aber auch durch einen geringen Energieverbrauch aus. Hier sollte auf eine möglichst hohe Energieeffizienzklasse gesetzt werden. Heutzutage dürfen Bodenstaubsauger aber generell nicht mehr als 900 Watt Leistung aufweisen. Dadurch fällt der Energieverbrauch bei den meisten Modellen sowieso sehr effizient aus. 

Ebenfalls wichtig bei der Auswahl des passenden Bodenstaubsaugers sind die Filter, mit welchen diese versehen sind. Moderne Staubsaugerfilter der Bezeichnung HEPA sorgen hier für die Filterung der schädlichsten Arten von Staub und Feinstaub. Gerade für Allergien, welche auf Staub, Tierhaare, Pollen oder Milben zurückzuführen sind, ist ein guter Filter bei dem Bodenstaubsauger von entscheidender Bedeutung. Hier sollte auch auf die Staubemissionsklasse geachtet werden. Diese wird an A bis G angegeben. 

Klasse A steht dabei für die höchste Klasse und kann somit für jeden Staubsauger empfohlen werden. Ein besonders wichtiges Kriterium bei der Auswahl des passenden Staubsaugers ist natürlich auch das Gewicht, welches mit der Größe einhergeht. Umso größer der Martin Bodenstaubsauger ist, umso mehr wiegt dieser in der Regel auch. Das ideale Gewicht für einen Staubsauger liegt zwischen 4 und 7 kg – je nach Typ und Größe. Bis zu diesem Gewicht lässt sich jeder Staubsauger auch noch ohne Probleme über einen längeren Zeitraum bewegen. 

Von besonders wichtiger Bedeutung vor dem Kauf eines Bodenstaubsaugers ist natürlich auch der Aktionsradius. Dieser hängt zum einen von der Kabellänge des Stromkabels ab. Zum anderen hängt dieser aber auch von der Länge des Saugschlauches ab. Das Stromkabel sollte hier eine Länge von 6 bis 10 Meter aufweisen. Mit dieser Länge lässt sich garantiert jeder Winkel eines Raumes erreichen. Der Saugschlauch hingegen sollte zumindest 1,5 Meter lang sein. Nur somit kann genügend Handling garantiert werden. Wird ein Akku Bodenstaubsauger erworben, so sollte zu guter Letzt natürlich noch auf die Akku-Leistung geachtet werden. Es ist hier ein Akku mit einer Leistung von mindestens 30 min Akkulaufzeit im Betrieb zu empfehlen. Modelle mit bis zu 60 Minuten Akkulaufzeit und mehr sind ebenfalls im Handel erhältlich.

Bodenstaubsauger
5 (100%) 1 vote[s]