Skip to main content

Die besten Staubsauger 2019 powered by Staubsauger Vergleich bei Vergleichs.com

Der Akku Staubsauger Test & Vergleich 2019

Akku Staubsauger sind immer mehr im Kommen und sollen bald das lästige Hantieren mit dem Kabel und ständigem Wechsel von Steckdosen hinter sich lassen. Aber wie funktioniert ein Akku Staubsauger und aus welchen Teilen besteht das Gerät? Grundsätzlich ist es nicht sonderlich schwer, die Funktion eines Staubsaugers zu verstehen. Dieses Gerät ist letztlich dafür da, Schmutz auf den unterschiedlichen Untergründen aufzusaugen und diesen dann in einem entsprechenden Behälter im Inneren des Staubsaugergerätes zu sammeln. Aber wie genau funktioniert die Technik, damit ein Akku Staubsauger auch funktionieren kann? 

Dafür benötigt man ein Gerät mit ganz bestimmten Komponenten. Dabei ist es unerheblich, ob es sich um einen Bosch Akkusauger oder Dyson Akku Staubsauger handelt. Die entsprechenden Vor- und Nachteile werden erst in einem Akku-Staubsauger Vergleich näher beschrieben. 
Motor: Der Motor ist das Herzstück von jedem Akku Staubsauger. Dabei ist ein Sauger-Motor in der Regel sehr klein und vor allem bei guten Staubsaugern auch sehr leistungsstark. So ist die Motorleistung jedoch auch dafür verantwortlich, wie gut und gründlich ein Akku Staubsauger arbeitet. 

Akkustaubsauger
Vergleichssieger
Dyson V10 Cyclone Motorhead
Das wichtigste zu Akku-Staubsaugern

Der Akku-Staubsauger gewinnt immer mehr an Beliebtheit. Der Grund dafür liegt klar auf der Hand: Die Flexibilität ohne Stecker und lästiges umherziehen der Bodensauger und der immer steigenden Leistung der kabellosen Alleskönner. Egal ob Akku Handstaubsauger oder Akku Stielstaubsauger gerade die Marken Dyson, Bosch und Miele haben hier die Nase im Rennen der besten Akkustaubsauger ganz weit vorne.
Beim Kauf eines Staubsaugers mit Akku sollte man vorallem auf die Laufzeit des Akkus, sowie auf die Leistung achten. Der Akku sollte dabei mindestens 20 - 30 Minuten bei mittlerer Leistungsstufe halten!
Gerade für das Auto, das Treppenhaus oder auch für die Krümel auf Esstisch oder Sofa sind Akku-, Stiel-, und Handstaubsauger ideal geeignet. Diese sind jederzeit und ohne Steckdose in der Nähe einsatzbereit und genau so schnell wieder verstaut.

Darauf sollten Sie beim Akku-Staubauger Kauf achten

  • Gebläse: Der Motor von einem Akku Staubsauger treibt das Gebläse des Gerätes an. Dabei dreht sich dieses Gebläse mehrere Tausend Male pro Minute und erzeugt dadurch eine deutlich schnellere Rotation für den Luftstrom. Hierbei entsteht durch das Gebläse wiederum ein starker Sog.
 
  • Düsen: Direkt am Ansaugschlauch ist eine entsprechende Düse angebracht. So gibt es laut Akku Staubsauger Test 2019 mehrere Modelle, wie zum Beispiel den einen Bosch Akkusauger oder Dyson Akku Staubsauger, die über mehrere Düsen verfügen. Über diese Düsen wird der Schmutz in das Innere vom Akku Staubsauger hineingezogen.
 
  • Staubbehälter: Ob es letztlich ein Akku Staubsauger mit Beutel oder ohne Beutel ist, hat zunächst keine Bedeutung, so lange der Schmutz nach dem Einsaugen in die dafür vorgesehenen Behälter des Akku Staubsaugers gelangen.
 
  • Akku Staubsauger Filter: Nachdem sich der Schmutz im Behälter gesammelt hat, wird wiederum die Luft, die von dem Gerät zuvor noch eingesaugt wurde, umgehend wieder nach Außen transportiert. Hierfür gibt es an der Rückseite des Akkus Staubsauger entsprechende Öffnungen, die einen Filter besitzen, der diese letzten Staubpartikel zusätzlich auffängt.
 

Vor dem Kauf: Welches Gerät gilt als bester Akkusauger? 

Wenn es darum geht, sich für einen optimalen Akku-Staubsauger zu entscheiden, wird man schnell feststellen, dass dieses entsprechende Vorhaben vorher gut geprüft werden muss. Laut Akku Staubsauger Test gibt es mittlerweile sehr gute Staubsauger in vielen unterschiedlichen Modellen, wie beispielsweise Der Akku Staubsauger 2 in 1. Mit dem folgenden Akku Staubsauger Test Ratgeber fällt der Kauf sicherlich etwas leichter.

Akku-Staubsauger Test
Mit einem Akkustaubsauger kommt man überall Praktisch in die Ecken.

Akku Staubsauger Test: Einfachzyklon vs. Multizyklon

Grundsätzlich gibt es zwei unterschiedliche Arten von Akku Staubsaugern, die keinen Beutel benötigen. Zum einen gibt es Geräte, die man mit einem Einfachzyklon ausgestattet hat und wiederum andere, bei denen man eine Multizyklon-Vorrichtung genutzt hat.

Multizyklon-Staubsauger 

Nachdem sich der Wirbel gebildet hat, werden dabei die groben Partikel in den gewissen Auffangbehälter befördert. Gegenüber zum Einfachzyklon wird dabei die Luft nicht nur herausgeleitet, sondern dabei noch durch mehrere Zyklonen verstärkt gefiltert, was sich allerdings im Preis sehr stark auswirkt.

Einfachzyklon-Akku-Staubsauger 

So funktioniert ein Staubsauger mit einer Zyklontechnik nach dem einfachen Prinzip der Fliehkraft, was wiederum bedeutet, dass bei einem eintretenden Luftstrom ein Wirbel erzeugt wird. Dabei entsteht der Luftwirbel, indem entsprechende Luft an der Seite eines Behältnisses geblasen wird. Die kleinen Staubteilchen wiederum werden durch die Fliehkraft entsprechend nach Außen gedrückt und wandern somit am Korpus entlang nach in einen Auffangbehälter. Dabei wandert die eingesogene und vom Staub befreite Luft in der Mitte von dem Wirbel wieder nach oben.

Vor- und Nachteile im Akku Staubsauger Test

Vor dem Kauf eines Akku Staubsaugers sollte man sich auf jeden Fall den ein oder anderen Akku Staubsauger Test durchlesen. Auch nur um zu Prüfen, welcher Akkusauger am besten zu einem passt, wie beispielsweise ein 2 in 1 Akku Staubsauger.

  • Kabellose Handstaubsauger lassen dem Nutzer eine maximale Bewegungsfreiheit.
  • Kein Verknoten von Kabeln
  • Keine lange Suche und Wechseln von Steckdosen
  • Kompakt sowie auch nicht sonderlich schwer zu Tragen
  • Kein Zusammenrollen oder entwirren des Kabels
  • In der Regel sind meist keine Beutel erforderlich, was keine laufenden Kosten bedeutet
  • Regelmäßiges Aufladen des Gerätes
  • Wenn der Akku leer ist, muss unter Umständen der Saugvorgang unterbrochen werden
  • Schmutzfänger wird schneller leer und muss öfter geleert werden

Platz 1: Dyson Cyclone V10 Akkustaubsauger

Vergleichssieger
Dyson Cyclone V10 Absolute

Klicke den Bearbeitungs-Button um diesen Text zu verändern. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Akkordeon Inhalt
Akkordeon Inhalt

Wohl einer der besten und bekanntesten Akkustaubsauger ist der Dyson V10 Akkusauger. Bei uns kommt dieses Modell auf den Platz 1 des Akku-Staubsauger Test. Die Gründe dafür sind ganz einfach, tolle Qualität, Top Saugleistung und eine lange Akkulaufzeit. Natürlich muss man sagen das der Preis des Akku-Staubsaugers mit knapp 500€ wirklich stolz ist. Für jeden der etwas Geld für ein Staubsauger übrigt hat ist der Dyson eine Absolute empfehlung.

Hersteller:Dyson  Typ:Handstaubsauger
Modell:V8 Absolute   beutellos
Modell Nr.:227296-01   Akku
Jahr:2017    
      
Technische Daten:  Punktzahl 
    0-10 
Leistung: 115W0 
Ladedauer: 5h0 
Laufzeit: 40min0 
Kapazität: 0,54kg3 
Gewicht: 2,63kg4 
Energieeffizienzklasse:0 4 
Lautstärke: 87dB2 
Preis: 3692 
Zubehör: 0 3 
      
   Fazit:18 

Wo kauft man am besten einen Akku Sauger? 

Wenn es um die Frage geht, wo die besten Akku Staubsauger zu finden sind, dann kommt einem zwangsläufig auch die Option, wohin man sich am besten wenden kann, um ein entsprechendes Modell zu finden, das wiederum gut zu den persönlichen Ansprüchen passt.

Hierbei kann man sich zu einem Händler in der Nähe begeben und in der Regel dort auch das eine oder auch andere Modell finden, das einem gut gefällt. Jedoch gibt es auch noch weitere Gründe, um sich für einen Akku Sauger aus einem Online-Shop zu entscheiden. Im Internet hat unter Umständen auch deutlich mehr Auswahl, was ein Vor-Ort-Händler zum Beispiel nicht hat, um sämtliche Modelle und Ausführungen von Staubsaugern anzubieten. Im Internet sieht dieses wiederum ganz anders aus, da man hierbei per Mausklick einen Zugang zu allen Händlern erhält, die im Netz entsprechend vertreten sind.

Hier brauch man sich dann einfach nur für den besten zu entscheiden. Weiterhin gibt es beim Onlinekauf auch keine Öffnungszeiten. Ebenso ist auch das schlechte das Wetter kein Grund, trotzdem einkaufen zu gehen. Denn auch schlechte Wetterbedingungen können beim Einkaufen von der heimischen Couch aus egal sein. Ein zusätzlicher Vorteil ist die Tatsache, dass man den Staubsauger auch nicht eigenständig nach Hause transportieren muss. Hierbei heißt es einfach nur die Lieferung in Ruhe abzuwarten und das Paket letztlich an der eigenen Tür einfach nur in Empfang zu nehmen. Dabei sind auch die vielen Rabatte und Sparaktionen nicht zu vergessen, mit denen sich die vielen Onlineanbieter gegenseitig übertrumpfen, um am Ende die Gunst des Käufers zu gewinnen. Diese Anzahl von Spannen an möglichen Sparmöglichkeiten wird einem ein entsprechender Fachhändler vor Ort leider nicht bieten können.

Boden- oder Akku-Handstaubsauger?

Diese Frage sollte jeder für sich selbst beantworten, da wiederum jedes Modell eine andere Aufgabe erfüllt. Wenn man allerdings gar keinen Staubsauger besitzt, dann bietet sich ein Bodenstaubsauger an, mit dem man sämtliche alle Böden vom Schmutz befreien kann. Liegt der Schwerpunkt darin, häufiger Polster oder andere kleinere Fläche zu saugen, dann ist in der Regel ein Handstaubsauger die deutlich bessere Wahl.

  • Saugleistung: Was die Leistung eines Saugers angeht, gibt es teilweise deutliche Unterschiede. Hierbei ist es besonders wichtig, die Leistung von unterschiedlichen Modellen in einem Akku Staubsauger Test zu vergleichen.
  • Gewicht: Dieser Faktor wiederum spielt geradebei Handstaubsaugern eine große Rolle. Gleiches gilt jedoch auch bei dem Bodenstaubsauger. Hierbei sollte man dem Sauger einen ausführlichen Akku Staubsauger Test unterziehen.
 
  • Auswahl der Düsen: Viele gute Staubsauger haben eine große Auswahl an verschiedenen Düsen und Aufsätzen zu bieten. Dabei ist es schon äußerst praktisch, eine entsprechende Fugendüse zu haben, die vor allem an schmale Öffnungen gut herankommt. Wenn man beispielswiese Haustiere hat, wird sich vor allem über eine entsprechende Tierhaardüse freuen. Ebenso sollten die Düsen keine hochwertigen Bodenbeläge zerkratzen.
  • Akkuleistung: In der Regel halten Akku-Staubsauger knapp 15 bis 30 Minuten durch. Abhängig davon, wie intensiv die Nutzung des Saugers ist, kann eine viertel Stunde die 15 Minuten den Unterschied ausmachen.
 
  • Fassungsvermögen: Das Fassungsvermögen steht für die Größe eines Auffangbehälters. Da jedoch diese Behälter in der Regel keine Schwierigkeiten bei der Entleerung bereiten, ist dieses Kriterium für die Kaufentscheidung eher zweitrangig.
 
  • Lautstärke: Die meisten Staubsauger machen in der Regel viel Lärm. Jedoch gibt es auch dabei viele Geräte, bei dem sich ein Vergleich auf jeden Fall lohnen wird.
  • Zusätzliche Features: Einige Modelle von Akku-Staubsaugern sind mit gewissen Extras ausgestattet. So können diese beispielsweise freistehend überall abgestellt werden. Wiederum andere Staubsauger sind mit einer modernen LED-Beleuchtung ausgestattet. Dabei verfügen dieser über eine zusätzliche Turbo-Taste für eine sehr hohe Saugkraft. Hierbei muss man selbst entscheiden, was man bei einem Akku-Staubsauger entsprechend haben möchte und worauf man wiederum eher verzichten kann. Allerdings sollte man bei Geräten mit einem gewissen Zubehör auch immer der Preis mit berücksichtigt werden.

Akkustaubsauger - Stiftung Warentest 2019

Hierbei hat sich die Die Stiftung Warentest bereits schon mehrfach mit Akku Staubsauger befasst und dabei im Rahmen von mehreren Testberichte auch mit vielen Akku Staubsauger Modellen beschäftigt. Auf der Übersicht der Webseite von Stiftung Warentest lassen sich die meisten Modelle gut miteinander vergleichen. So hat die Stiftung Warentest neben den kabelfreien Staubsaugermodellen ebenso noch den beutellose Staubsaugern gewidmet. Zusätzlich auch noch solchen, die für die Stromversorgung Betrieb noch von einem Kabel entsprechend abhängig sind.

Dabei wurden in der jeweiligen Staubsauger-Kategorie nicht nur die gesamten Testsieger ermittelt. Hier gibt es auch einige Modelle, die im Test nicht unbedingt überzeugen konnten und dennoch mehr Stärken als Schwächen gegenüber den Mitbewerbern vorweisen können. So wurden sowohl die Tops als auch die Flops aller gängigen der Handstaubsauger und Bodensauger, wie zum Beispiel ein Akku Staubsauger 2 in 1 von der Stiftung Warentest entsprechend übersichtlich aufgelistet. So findet man mit nur wenigen Blicken sofort heraus, welche Anschaffung von einem Akku Staubsauger Saugers sich lohnt und welche Geräte unter Umständen nicht überzeugen konnten. Ebenso hat die Stiftung Warentest auch einige Tricks und Tipps mit den Handstaubsaugern in Netz gestellt.