Skip to main content

Die besten Staubsauger 2019 powered by vergleichs.com

Leichte Staubsauger - die besten Staubsauger auf dem Markt

Für viele sind leichte Staubsauger ein absolutes muss, und jeder Frägt sich welcher ist der leichteste Staubsauger ? Die wöchentliche Hausarbeit ist eine Routinearbeit, die Zeit erfordert und oft auch körperlich anstrengend ist. Besonders Staubsaugen erfordert viel Aufmerksamkeit, denn Sauberkeit und Hygiene sind in einem ordentlichen Haushalt unerlässlich.
Aus alten Zeiten kennt man noch die großen Staubsauger, die unhandlich waren und mit viel Lärm und Getöse durch die Wohnung geschoben werden mussten. 
Zum Glück gibt es heute viele kleine Helfer bei der Hausarbeit, die deutlich handlicher und umweltschonender sind. Mit diesem Artikel über leichte Staubsauger wollen wir einen Beitrag leisten, um dem Kunden die Kaufentscheidung für das passende Gerät für den Haushalt zu erleichtern. 

leichte Staubsauger

Leichte Staubsauger – welche Arten gibt es?

Grundsätzlich unterscheidet man bei den leichten Staubsaugern in fünf Kategorien. Es gibt Bodenstaubsauger, Stabstaubsauger Handstaubsauger, Saugroboter und Kleinstaubsauger. Zusätzlich gibt es bei diesen Kategorien auch noch jeweils die Unterscheidung, ob das Gerät mit einem Stromkabel von der Steckdose aus betrieben wird oder ob es mehr Bewegungsfreiheit durch die Energieversorgung mit einem Akku gibt. Für jede Kategorie erstellen wir am Ende eine Auflistung der möglichen Vor- und Nachteile für den Nutzer.

Bodenstaubsauger – Power für den gründlichen Hausputz

Der Bodenstaubsauger ist für die große Grundreinigung zum Beispiel beim Frühjahrsputz unerlässlich. Er besteht aus drei Teilen. In dem fahrbaren Gehäuse auf dem Boden befinden sich Motor, Filter und Gebläse. Je nach Wunsch gibt es die Geräte mit Saugbeutel oder Staubbox. Auch eine Variation aus nass-trocken Sauger ist besonders für Allergiker empfehlenswert. Düse und Saugrohr bilden den tragbaren Teil des Bodenstaubsaugers. Als drittes Element verbindet ein Schlauch die beiden Teile Gehäuse und Saugrohr miteinander. 
Bei einem guten Bodenstaubsauger sollte der Kunde darauf achten, dass die fahrbaren Rollen am Gehäuse sich gut drehen lassen, damit der Staubsauger leicht zu bewegen ist.
Bei der Stromversorgung ist eine kabelgebundene Lösung einem Akku vorzuziehen. Bei dem leichte Staubsauger Test haben Akku betriebene Geräte bei der Saugleistung deutlich schlechter abgeschnitten. Zu bedenken ist auch, dass bei größerem Einsatz wie dem Frühjahrsputz, die Akkuleistung schnell an ihre Grenzen kommt.

Vorteile:
Das meiste Gewicht dieses Staubsaugers befindet sich am Boden und muss nicht vom Nutzer getragen werden. Aufgrund des geringen Gewichtes von Düse und Saugrohr gehört das Gerät deshalb trotzdem zu den leichten Staubsaugern. Mit dem langen Saugrohr hat man einen großen Aktionsradius und kann mühelos in Ecken und unter Möbeln den Staub entfernen.

Nachteile:
Beim Nachziehen des Bodenteiles bleibt der Staubsauger oft an Ecken und Kanten hängen. So manche Sockelleiste hat nach dem Reinigen eine Macke abbekommen. Beim Saugen von Treppen muss das fahrbare Gehäuse oft stufenweise mitbewegt werden. Hier kann aber ein Tragegurt bei einigen Geräten Abhilfe schaffen.

Die besten leichten Staubsauger 2019

Pos.HerstellerModellPreis/LeistungFunktionsumfangQualitätNote
1DysonV8 Absolute0351
2DeikAkku Staubsauger032
3SiemensBodensauger04323
4Philipsbeutelloser Staubsauger0232344
000354
00032

Stabstaubsauger – wendig und platzsparend

Der Stabstaubsauger ist vom Konstruktionsprinzip einfach und gehört sicherlich zur Kategorie leichte Staubsauger. Hier befinden sich alle Elemente des Geräts am Stab. Oberhalb der Saugbürste sind Motor, Staubbetel, Gebläse und Filter befestigt. Auch hier kann alternativ zum Staubbeutel eine Staubbox zum Einsatz kommen. Über dem Staubbehälter führt ein Rohr zum Handgriff des Stabstaubsaugers. Der Betrieb dieses Reinigungsgerätes erfordert eine starke Hand, da das gesamte Gewicht vom Kunden geschoben werden muss.
Auch den Stabstaubsauger gibt es von einigen Herstellern in einer Akkuversion. Hier muss abgewogen werden zwischen gutem Handling ohne Kabel und der auch hier etwas niedrigeren Saugleistung. Der Akku betriebene Staubsauger eignet sich eher für die kleine Reinigung zwischendurch.

Vorteile:
Der leichte Staubsauger als Stabgerät hat den Vorteil, dass er schnell und wendig ist. Bei der Wohnungsreinigung muss der Benutzer auch nicht darauf achten, wo sich gerade das Bodengehäuse befindet wie bei dem Bodenstaubsauger. Dieser leichte Staubsauger eignet sich besonders in kleinen Wohnungen mit engen Räumen. Ein weiterer wichtiger Vorteil ist, dass dieses Gerät wenig Platz in einem Schrank braucht, um verstaut zu werden.

Nachteile:
Das Gerät ist nicht flexibel, daher gibt es oft Probleme, um unter niedrige Möbelstücke zu gelangen. 
Da hilft meist nur ein Umbau des Gerätes. Oft wird bemängelt, dass der leichte Staubsauger ein festes Stromkabel hat. Im Gegensatz zum Bodenstaubsauger fehlt hier der automatische Kabeleinzug. Auch sollte berücksichtigt werden, dass das gesamte Gewicht des Stabstaubsaugers mit der Hand bewegt werden muss. Bei einem großen Hausputz ist das auch eine gewisse körperliche Belastung.

Handstaubsauger – schnell im Einsatz (ohne Kleingeräte)

Es gibt hier aber ein Gerät, dass nur mit einem Akku betrieben wird und dadurch besonders leicht ist. Ohne Motor lässt sich dieser leichte Staubsauger auch zum Absaugen von Decken und Wänden benutzen. Allerdings ist die Saugleistung begrenzt, im Gegensatz zu den großen Saugern. Durch leichten Umbau kann das Gerät auch zu einem Kleinsauger umgebaut werden, indem man Düse und Handgriff miteinander verbindet. 

Leichte Saugroboter – bequemer geht es nicht

Ist das der ultimative leichte Staubsauger?
Der Saugroboter sieht aus wie ein kleines UFO aus dem All. Er ist rund wie eine Scheibe und relativ flach über dem Boden. Im Inneren des Saugroboters befinden sich Bürsten, die ständig rotieren. Durch diese Bewegungen werden Staubpartikel und Krümel durch den Schlitz an der Vorderseite ins Innere des Roboters in die Staubbox gesaugt. Die Orientierung des Roboters erfolgt über Sensoren. Einige Geräte verfügen auch über eingebaute Kameras oder verwenden Lasertechnologie.

Vorteile:
Mit einem Startbefehl begibt sich der leichte Staubsauger auf seine Reise. Er kann täglich ohne Mühe eingesetzt werden und beseitigt grobe Verunreinigungen auf den Laufwegen sehr gut. Er erkennt selbstständig größere Hindernisse und umfährt sie von alleine. Gute Geräte erkennen auch das Ende der Akkulaufzeit und besuchen dann schnell die Ladestation zum Auftanken von Energie.

Nachteile:
Auch wenn der wirklich leichte Staubsauger komfortabel erscheint, so ist die Saugleistung sehr oberflächlich. Mit den Ergebnissen großer Bodenstaubsauger kann der kleine Roboter leider nicht mithalten. Besonders auf Teppichen ist das Ergebnis sehr übersichtlich. Auch das Reinigen des Saugroboters ist nicht sehr hygienisch. Bürsten, Filter und der Staubbeutel sollte man besser im Freien säubern.

Leichte Kleinstaubsauger – überall einsetzbar und schnell im Gebrauch!

Auch der Kleinstaubsauger gehört zum Oberbegriff leichte Staubsauger. Die akkubetriebenen Kleingeräte eignen sich besonders für kurze Einsätze auf begrenzten Flächen. Ein paar Krümel auf dem Tisch, Katzenhaare auf dem Sofa oder die Sitze im Auto. Das sind die typischen Einsatzorte für die handlichen kleinen Helfer. Der Akku ist schnell gewechselt und schon geht es weiter. Es gibt sogar leistungsstarke Geräte, die es mit dem Aufsaugen von Flüssigkeiten aufnehmen. Der leichte Staubsauger verfügt über eine begrenzte Staubbox am Gerät. Die Akkuleistung dieser Kleinstgeräte beträgt circa 10 bis 20 Minuten. Einige Hersteller bieten auch Kleinstaubsauger an, bei denen die Ladestation an der Wand angeschraubt werden kann. 

Vorteile:
Der kleine Helfer ist sofort verfügbar. Ohne Kabel ist man flexibel und kann in jeden Winkel des Hauses kommen oder an Stellen arbeiten, an denen die anderen Geräte nicht hilfreich sind.

Nachteile:
Für das großflächige Reinigen sind die Geräte nicht geeignet. Auch begrenzen die relativ kurzen Akkulaufzeiten den Einsatz des Kleinstaubsaugers enorm.

Worauf sollte ich beim Kauf eines leichten Staubsaugers achten?

Wie ist die Energieeffizienz des Gerätes? (Das Label sollte einen Wert von A oder B ausweisen.) 
Wie laut sind die Betriebsgeräusche beim Staubsaugen?
Ist die Handhabung für den Nutzer bequem? 
Ist der Staubbeutel groß genug für die Belange des Kunden?
Kann der Benutzer den Staubbeutel mühelos selbst wechseln? 
Gibt es ausreichendes Zubehör für alle Anforderungen?
Kann der Kunde die Rollen am Bodenstaubsauger bequem manövrieren?

Das alles sind wichtige Fragen, für die der leichte Staubsauger Test unverzichtbar ist.

Für wen ist welcher leichte Staubsauger die beste Wahl?

Es gibt unterschiedliche Einsatzgebiete für leichte Staubsauger. Das zweite Merkmal für die Wahl des passenden Gerätes ist der Nutzer selbst. 

Bei den Einsatzgebieten unterscheidet man zwischen der Großreinigung beim Frühjahrsputz, der wöchentlichen Wohnungspflege und dem gelegentlichen Reinigen zwischendurch.
Für die großen Aufträge, wie den Frühjahrsputz, ist der Bodenstaubsauger die richtige Wahl. Über das Stromkabel ständig einsatzbereit kann dieser leichte Staubsauger große Flächen und viele Räume schnell und gründlich reinigen. 
Bei der wöchentlichen Raumpflege hat der Nutzer die Wahl zwischen dem Bodengerät und dem Stabstaubsauger oder Handstaubsauger. Beide Varianten erzielen ein gutes Reinigungsergebnis; die Wahl des passenden Gerätes liegt im Ermessen des jeweiligen Nutzers.
Der Saugroboter ist etwas für den bequemen Kunden oder den technisch interessierten Nutzer, der wenig Zeit hat, um seine Wohnung zu reinigen.
Kleinstaubsauger sind leichte Staubsauger, die bei kleineren Einsätzen oder an ungewöhnlichen Orten zum Einsatz kommen können.

Bei dem Kreis der Nutzer für leichte Staubsauger ist zunächst jedes Produkt für alle Kunden interessant. Es gibt aber auch Menschen mit körperlichen Einschränkungen infolge schwerer Krankheiten, die nicht mehr ganz mobil sind. Auch im Bereich der Senioren spielen leichte Staubsauger eine wichtige Rolle. Immer mehr Menschen wollen auch im hohen Alter selbstbestimmt wohnen und da ist der Einsatz von leichten Staubsaugern eine entscheidende Hilfe bei der Bewältigung des Alltags. In diesen Fällen ist es gut, dass es am Markt viele Geräte gibt, die allein vom Gewicht her für diese Kunden als leichte Staubsauger verfügbar sind.

Der leichte Staubsauger Test führt zu vielen unterschiedlichen Ergebnissen. Da aber auch die Anforderungen der Kunden unterschiedlich sind, ist es gut zu wissen, dass für jeden Nutzer ein passendes Gerät am Markt erhältlich ist.

Leichte Staubsauger
5 (100%) 1 vote[s]